Motorenoptimierung by MBtech

 
 

MBtech optimiert den Truckmotor des MB Motorsport GmbH Racing Teams

 
 
 
 
MB Motorsport

"Der Rennzirkus um die Truck-Racing-Europameisterschaft „FIA European Truck Racing Championship (FIA ETRC)“ begeistert mich immer wieder. Wir sind stolz, das Team „MB Motorsport“ mit der Optimierung des Truckmotors beim Kampf um die Spitze professionell unterstützt zu haben und sind sehr glücklich über die erreichten Platzierungen. Wir freuen uns auf die kommende Saison 2017, in der das Team mit unserer Unterstützung wieder um den Titel ganz vorne mitkämpfen wird."

David Arland - Engineering Powertrain, Projektleiter bei MBtech

 
 
 
 
 

Das MB Motorsport-Team ist ein privates Truck Racing Team, das jedes Jahr gegen die besten Truck Racer Europas bei der europaweiten Lastkraftwagenmeisterschaft „FiA European Truck Racing Championship (FIA ETRC)“ antritt. Für die Saison 2016 hat die FiA ihr technisches Regelwerk verändert. Die zugelassene Ansaugluftmenge wurde weiter reduziert und wird nun durch einen kleineren Air Restrictor begrenzt. Diese neue Vorgabe stellte das Racing Team MB Motorsport vor die Herausforderung, den Motorentsprechend anzupassen, damit bei weniger Luftzufuhr dennoch die höchste Leistung möglich ist. Hierfür stellte MBtech seine langjährige Expertise in der Entwicklung von PKW und NFZ für die Weiterentwicklung und Anpassung des Motors sowie die Neueinstellung des Motormanagements zur Verfügung.

 
 

Kundenanforderung

 
 

Anpassung und Optimierung des OM460 Rennmotors an das neue Regelwerk mit Fokus auf Rauchreduzierung bei bleibender Dynamik und Leistung:

  • Ansprechverhalten und Dynamik
  • Agilität des Motors
  • Bauteilauswahl und Bauteilschutz
  • Leistung und Drehmoment
  • Verbesserung des Fahrverhaltens
 
 

MBtech-Leistungen

 
 
  • Anpassung des OM460 Rennmotors an das neue Rennsportregelwerk (Air Restrictor von 65 mm auf 63 mm)
  • Inbetriebnahme der neuen Motorsteuergerät-Generation
  • Neue Basisapplikation des Rennsportmotors und zusätzliche Anpassung an aktuelle Hardwarekonfigurationen
  • Vermessung Turbolader am Heißgasprüfstand (Abgasturbolader (ATL)-Matching)
  • Festlegung Hardware für Basisapplikation (Kolben, ATL, Einspritzhydraulik, Nockenwelle)
  • Optimierung der Dauerhaltbarkeit des Motors
  • Engineering- und Messtechnik-Support bei den Rennen
 
 

Ergebnisse

 
 
  • Erfolgreiche Anpassung des OM460 Rennmotors an das neue Rennsportregelwerk
  • Sicherstellung der Motorhöchstleistung in der Simulation, am Prüfstand sowie auf der Rennstrecke

Mit den Leistungen von MBtech – in House und auf der Rennstrecke – wurde das MB Motorsport-Team erfolgreich unterstützt, zumal die Plätze 5 und 14 in der Gesamtwertung der FIA ETRC 2016 erreicht werden konnten.
MB Motorsport setzt auch im Jahr 2017 wieder auf MBtech, um mit einem nochmals weiter optimierten Motor um den Europameistertitel 2017 ganz vorne mitzukämpfen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Facebook
Kontakt
Standortsuche
Die AKKA-Website verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen! Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Mehr Infos